Wer schreibt hier?

Hier auf der About Me Page zeige ich dir mehr über meine Expertise. Ich bin Hendrik Böhringer.

In Social Media finden Sie mich über den Twitter-Handle @Goldsvarer, im nächsten Abschnitt finden Sie eine Einführung zu mir und einige Bilder von meinem Zuhause, Hendriks Name wird wie "Hendr-Bru-der" ausgesprochen, in meiner Muttersprache entspricht dieser Name "Hendr von Bruhring", also habe ich mich entschieden, den Blog "Goldsvarer Türschloss" zu nennen. 2014 habe ich den Blog gestartet, als ich von einem neuen Schlossdesign erfuhr, das mit einem Magneten den Schlüssel von der Tür anzieht.

Mein Motto ist "Aerisches Flug", was "Türen" bedeutet, oder genauer gesagt "Türen, Türen, Türen, Türen". Türschlösser sind in den meisten Fällen eine sehr schwierige und spezialisierte Aufgabe, vor allem im großen Stil, und um ehrlich zu sein, sind wir in der realen Welt ziemlich weit davon entfernt, und ich möchte mich hier auf die eigentlichen Probleme konzentrieren: Schlösser, die schwierig sind, um gut zu funktionieren.

Andreas antwortete, dass ein Schloss immer in der schlechtesten Form sein sollte, deshalb sollte man nichts tun, was es besser macht oder sogar verschlimmert, aber in diesem Artikel werde ich versuchen, Ihnen einige der Probleme und Dinge zu zeigen, die Sie nicht tun sollten, wenn Sie die Lebensdauer eines Schlosses verlängern wollen: Im Folgenden finden Sie alle Informationen über Schlösser, die ich persönlich erlebt habe, und einige Tipps zur Verbesserung des Schlosszustands.

Mein Ebook mit dem Namen Die Door Locks: Die Unteränglichkeiten ist bei Amazon erhältlich und ich habe einige weitere Bücher geschrieben, die im Internet zu finden sind, in diesem Beitrag werde ich Ihnen erklären, wie ein sehr einfaches Türschloss hergestellt wird, mein Hauptinteresse an Türschlössern ist die Sicherheit, also hatte ich eine sehr wichtige Aufgabe zu lösen, die ich Ihnen das Grundprinzip eines Türschlosses demonstrieren wollte: den Verschlussmechanismus selbst.

Viel Freudehier auf unserer Webseite.

Euer Hendrik Böhringer!